Home > Für die Erstliga-Senioren hagelte es vier Siege!

Für die Erstliga-Senioren hagelte es vier Siege!



Dank der neuen Ganzjahresplätze konnten die Senioren 1. Liga ihre Interclubpartie gegen Uznach trotz mehreren Regenunterbrüchen doch noch siegreich mit 4:3 zu Ende bringen.


Mit den Wetterkapriolen hatte vor allem Captain Bühlmann zu kämpfen. So wurde sein schöner Lauf nach gewonnenem Startsatz im wahrsten Sinne des Wortes verhagelt. Nachdem sich der erste Sturm verzogen hatte, fand er den Tritt überhaupt nicht mehr und verlor Satz Nummer zwei diskussionslos. Doch diesmal rettete ihn ein Platzregen. Nach der zweiten Unterbrechung brachten ihm zwei Netzroller und zwei Linienbälle die geglückte Wende zum Sieg.

Vorher hatte Stefan, die Stalliker Nummer eins, den Heimclub erwartungsgemäss in Führung gebracht. Nach einem völligen Fehlstart - er lag 1:4 zurück - gewann er elf der folgenden dreizehn Spiele zum schlussendlich problemlosen Sieg. Andi doppelte mit einem Dreisatzsieg nach, obwohl er mit einem schmerzenden Ellbogen antrat.

Livio traf auf Necip, einen alten Bekannten. Sie standen vor 30 Jahren bei GC im gleichen Kader der Fussball NLA. Obwohl Livio sein Ziel, die unerzwungenen Fehler tief zu halten, erreichen konnte, musste er die Überlegenheit seines sieben Jahre jüngeren Kontrahenten anerkennen - seine Stoppbälle waren einfach zu gut.

Nachdem Ulysses letzte Saison pausieren musste, missglückte ihm sein Comeback nur knapp. Die Konzentrationsmängel im dritten Satz sind wohl auf mangelnde Matchpraxis zurückzuführen.   

Weitere Regentropfen verzögerten die Doppelspiele, beide Mannschaften buchten bei Temperaturen im einstelligen Bereich je eine Partie.

So starteten die Senioren in ihrem fünften aufeinanderfolgenden Jahr in der ersten Liga erstmals mit einem Sieg in die neue Interclub Saison.









 
Toolbox
Print Drucken
Acrobat PDF
Arrow Right Weiterempfehlen
RSS RSS Abonnieren

Veröffentlicht
21:03:27 12.05.2019
admin

header sub
mask